Die eigene Ausbildung ist der Königsweg in der Fachkräftesicherung. Wer in den eigenen Nachwuchs investiert, erhält in der Regel qualifizierte und loyale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Daher setzt Lotto Baden-Württemberg seit Jahrzehnten auf die Ausbildung junger Berufseinsteiger im dualen System. So auch in diesem Jahr.

Herzlich Willkommen in der Zentrale des Glücks 

Am 1. September startete Herr Valentin Rieck in die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Unser hausinternes Konzept sieht vor, dass alle Azubis innerhalb der drei Ausbildungsjahre in allen für den Beruf relevanten Gruppen und an allen hierfür wichtigen Stellen im Haus ausgebildet werden. So durchlaufen die Berufseinsteiger nach und nach die Fachabteilungen und lernen direkt am Arbeitsplatz die Praxis kennen. Herr Rieck startet dabei im Team IT-Infrastruktur.

Am ersten Tag in der Zentrale des Glücks haben wir Herrn Rieck gebeten, einen Steckbrief auszufüllen. Wir waren gespannt zu erfahren, was er sich von der Ausbildung bei Lotto Baden-Württemberg erwartet und wie sein Umfeld die Wahl seines künftigen Arbeitgebers findet. Seine Antworten wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:


Mein Name ist Valentin Rieck, ich bin 19 Jahre alt und habe ab September mit einer Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg begonnen.

Darum habe ich mich für den Ausbildungsberuf des Fachinformatikers für Systemintegration bei Lotto entschieden: Da mich der IT-Bereich seit klein auf begeistert und ich des Öfteren Bekannten bei technischen Problemen geholfen habe und somit Parallelen gesehen habe, entschied ich mich für den Ausbildungsberuf des Fachinformatikers für Systemintegration. Der Grund, warum ich mich für Lotto entschieden haben, war einerseits die örtliche Nähe, andererseits ist nicht nur mir, sondern so gut wie jeden im Deutschland Lotto bzw. das Lotto-Spielen ein Begriff. So eine Bekanntheit besitzt nicht jedes Unternehmen.

Meine Erwartung und Ziele für die Ausbildung als Fachinformatiker bei Lotto sind: Meine Erwartungen sind, dass ich lerne zu verstehen, wie ein komplettes Netzwerk einer Firma aufgebaut ist und wie dieses aufgesetzt und gewartet wird. Außerdem möchte ich mir ein breiteres Wissen anzueignen um alltägliche technische Probleme besser zu lösen. Mein Ziel ist es, mir viel neues Wissen anzueignen und langjährig beizubehalten. Außerdem möchte ich als ein freundlicher und kompetenter Mitarbeiter wahrgenommen zu werden.

Mein Lieblingsbetriebssystem ist: Windows wegen der Vielseitigkeit und der Vertrautheit.

Meine ersten Tage als Auszubildender bei Lotto waren: Unvergesslich, da es meine erste Ausbildung ist und ich sehr positiv aufgenommen wurde.

Mit einem Millionengewinn würde ich folgendes machen: Eine Wohnung bzw. kleineres Haus kaufen und vollständig einrichten, der restliche Teil wird aufgeteilt ins Sparen/Investieren und zum Ausgeben/Urlaub/Familie unterstützen.


Herr Rieck wird übrigens nicht der einzige Auszubildende in diesem Jahr bleiben. Wir freuen uns über Verstärkung zum Jahresende. Die Gruppe Öffentlichkeitarbeit wird durch eine Duale Studentin verstärkt😊