Die neue Staffel der Lieblingsserie ist noch nicht gedreht, das Fernsehprogramm passt nicht zur Stimmung. Zeit für einen Abend mit der Familie. Das glüXmagazin hat für Sie die besten Spiele-Neuheiten zusammengestellt. Darunter mit „Anno 1800“ auch das „Deutsche Computerspiel des Jahres 2020“. Ran ans Brett! 

Das beste Bild

Das „Spiel des Jahres 2020“ punktet durch besonders einfache Regeln. Macht also nichts, wenn man mal kurz ein Brett vor dem Kopf hat. Bei „Pictures“ kann jeder kreativ sein. Aus Bauklötzen, farbigen Würfeln, Schnürsenkeln, Steinen, Stöcken oder Symbolkarten soll ein Foto möglichst treffend nachgebaut werden. Die Mitspieler dürfen dann rätseln, was da entstanden ist. Ein Mega-Spaß für drei bis fünf Spieler ab acht Jahren. PD Verlag, ca. 39 Euro.

Pictures ist das Spiel des Jahres 2020.

Igel im Wald

Was ist denn da im Unterholz los? Es raschelt gewaltig. Die Igel sind auf dem Weg in ihre kuscheligen Höhlen. Die Spieler helfen ihnen, rollen den braunen Stachelball über das Brett, in diesem Fall der Waldboden. Äpfel, Blätter und Pilze bleiben daran hängen. Nur so geht es voran. Aber Achtung: Bei „Speedy Roll“ dem „Kinderspiel des Jahres 2020“ gilt es, auch den schlauen Fuchs zu überlisten. Für ein bis vier „Waldkinder“ ab vier Jahren. Piatnik Vienna Spiele, ca. 28 Euro.

Das Kinderspiel des Jahres 2020 – Speedy Roll.

Astronauten gesucht

Gibt es ihn? Den mysteriösen Planeten am Rande des Sonnensystems? Bis zu fünf Astronauten begeben sich für „Die Crew“ auf ein ungewisses Weltraum-Abenteuer. Die Theorie vom weiteren Planten muss überprüft werden. Dabei kommt nur voran, wer gut mit dem Team harmoniert. Ohne Kommunikation geht gar nichts und die ist im Weltraum schwieriger als gedacht. Für drei bis fünf Abenteurer ab zehn Jahren. Ausgezeichnet als „Kennerspiel des Jahres 2020“ und mit dem „Deutschen Spielepreis 2020“. Kosmos Verlag, ca. 13 Euro.

Mit „Die Crew“ zu den Sternen fliegen.

Böser Drachen

Die Wolfsjungen haben sich in den Bergen verirrt und brauchen dringend Hilfe. Keine Frage, dass die Helden von „Andor Junior“, ausgezeichnet mit dem „Deutschen Kinderspielpreis 2020“, sie retten wollen. Doch kaum haben die Tapferen die Burg verlassen, wittert der Drache seine Chance und macht sich zum Angriff bereit. Werden die Helden es schaffen? Für zwei bis vier Spieler ab sieben Jahren. Kosmos Verlag, ca. 30 Euro.

Abenteuer für kleine Helden.

Für Entdecker

Die nördlichen Reiche sollen endlich erobert und dem Königreich Nalos angeschlossen werden. Im Auftrag ihrer Majestät Königin Gimnax sollen die Spieler von „Der Kartograph“, nominiert zum „Kennerspiel des Jahres 2020“, das Land kartieren. Doch auch andere erheben Anspruch darauf. Die Kartographen müssen kluge Grenzen ziehen, um sich zu behaupten und dabei die begehrtesten Ländereien entdecken. Für ein bis 100 Spieler ab zehn Jahren. Pegasus Spiele, ca. 10 Euro.

Wer entdeckt das das lukrativste neue Land?

Bau Deine Metropole!

„Anno 1800“ heißt der Gewinner des „Deutschen Computerspiele Preises 2020“. Die Spieler tauchen ein in die Zeit der industriellen Revolution, erschaffen Metropolen und ein weltumspannendes Handelsnetz. Dabei gibt es viele Hindernisse: neue Technologien und Politiker, die ihnen Steine in den Weg legen. „Anno 1800“ kombiniert Funktionen aus der 20-jährigen Geschichte von Anno. Das Spiel bietet einen vielseitig anpassbaren Sandbox-Modus und ein klassisches Multiplayer-Erlebnis. Königsedition, ca. 55 Euro.

Anno – Das Computerspiel des Jahres 2020.

Weitere tolle Spiele findet Ihr im glüXmagazin, Ausgabe 48/2020.

 

In diesem Artikel

Kommentieren