Vom kleinen Glück und großen Träumen

Vom kleinen Glück und großen Träumen

 „TräumDichLotto“, der Name des Blog von LottoBW verrät direkt, worum es geht: Große Gewinne, große Träume und großes Glück. Die aktuelle Situation stellt uns vor neue Herausforderungen, Corona bringt uns zum Umdenken. Das haben wir zum Anlass genommen und über das kleine – momentan aber so wichtige – Glück nachgedacht.

Normalerweise wäre es langsam an der Zeit über den Sommerurlaub nachzudenken. Normalerweise. Im Moment ist aber nicht alles normal. Die Frage nach Sommerferien auf Capri, in Calabrien oder auf dem Campingplatz stellt sich nicht. Viele von uns würden sich schon freuen, wenn die Zoos und Freibäder in der Umgebung bis zum Sommer wieder öffnen könnten. Wir möchten unsere Freizeit bis dahin aber auch gewinnbringend gestalten. Das macht zufrieden, glücklich und den Tag kurzweilig.

Plötzlich ist Balkonien besonders entspannend

Wir Deutschen reisen gerne und viel. Rund 70,1 Millionen Urlaubsreisen haben wir 2018 unternommen (Quelle: statista). Urlaub auf Balkonien stand bis vor Kurzem also nicht hoch im Kurs. Aber momentan kann sich glücklich schätzen, wer einen hat. Und wer einen eigenen Garten hat, wird an jedem Sonnentag dankbar dafür sein. Mit etwas Grün, ein wenig Bunt und ausreichend Pflege können hier wahre Oasen geschaffen werden. Licht, Sonne und Lust helfen uns außerdem beim Stressabbau. Selbst Miniaturgärten auf dem Fensterbrett können schon für Entspannung sorgen. Auf geht’s: Gartenkonzept anlegen und rein ins Beet!

www.traeumdichlotto.de Vom kleinen Glück und großen Träumen
Ab ins Beet. Auch Miniaturgärten regen die Kreativität an und sorgen für Entspannung

Glückshormone kann man sich antrainieren

Schwitzen im Fitnessstudio oder Joggen im Stadtpark sind nicht jedermanns Sache. Die Teilnahme an Vereinssportgruppen ist zeitlich nicht jedem möglich. Jetzt, da unsere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung begrenzt sind, haben wir die Chance, etwas Neues zu probieren. Bewegung hält fit und gesund. In den eigenen vier Wänden können wir uns an verschiedenen Dingen probieren. Eine Plank-Challenge mit dem Partner, Yoga und Pilates mit Video-Tutorials oder Muskelaufbau mit Liegestützen und Crunches. Es muss ja nicht gleich der Triathlon in der 3-Zimmer -Wohnung sein:-) Bei regelmäßigem Training erhöht sich die Ausschüttung von Dopamin und Serotonin dauerhaft, so dass Konzentration, Glücksempfinden und Zufriedenheit sich nahhaltig steigern lassen. Auf geht’s: Ab in die Leggins und auf den Wohnzimmerteppich.

www.traeumdichlotto.de Vom kleinen Glück und großen Träumen
Auf die Plätze fertig los. Laptop an und das Workout zu Hause kann beginnen.

Die Lektüre zum kleinen großen Glück

Lesen lässt uns andere Meinungen und Erfahrungen kennen lernen. Es weckt vergessene Erinnerungen, entspannt und sorgt für Gesprächsstoff. Für mich steht fest: Lesen macht glücklich. Eine Studie der Universität Liverpool belegt, dass Lesen die persönliche Zufriedenheit steigert. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir uns mit seichter Belletristik beschäftigen oder hochtrabender Weltliteratur. Wir haben jetzt die Möglichkeit, das Wohnzimmerregal nach längst vergessenen Schätzen zu durchsuchen. Das Selbsthilfebuch, das unsere Kollegen besser nicht in unserer Geschäftstasche sehen sollten. Das Buch mit dem anrüchigen Titel, das wir nicht unter dem Schmunzeln unserer Mitfahrer in den Öffis lesen wollen. Vor allem aber die Bücher, zu denen wir mangels Zeit einfach nie gekommen sind.

www.traeumdichlotto.de Vom kleinen Glück und großen Träumen
Lesen schafft Informationen zum Austauschen und kann die Perspektive ändern.

Ab und an man vom ganz großen Träumen

Obwohl wir uns aktuell auf die kleinen Dinge besinnen, die kleinen Ruheoasen schätzen lernen und uns auf das Wesentliche konzentrieren, dürfen wir natürlich auch mal vom ganz Großen Träumen. Im Eurojackpot liegen diesen Freitag schon zum dritten Mal in Folge 90 Mio. Euro. Damit könnte man viel anstellen: Parkanlage statt Miniaturgarten. Personaltrainer statt Hometrainer. Aber: Auf das klassische Buch möchte ich für alles Geld der Welt nicht verzichten! Und du?

In diesem Artikel

Kommentieren