Der ewige Jackpot: Wer knackt die TOTO-Millionen?

Kann das denn noch wahr sein? Seit Dezember 2018 hat niemand mehr den Jackpot im TOTO-Auswahltipp 6aus45 geknackt. Jetzt liegen 3 Millionen Euro im Jackpot und wir fragen uns: Wie geht es weiter? Wer wird der TOTO-König?

Jetzt ist es soweit: Die 3-Millionen-Euro-Marke ist geknackt. Seit Ende 2018 hat niemand mehr 6 Richtige in TOTO-Auswahltipp gehabt – der Jackpot wächst seitdem. Den größten Gewinn gab es im Herbst 2007: Damals räumte ein Tipper aus Rheinland-Pfalz satte 6,3 Millionen Euro ab.  Wir erklären das Spielprinzip und die besten Tipps und Tricks.

Zufall oder Fußballwissen?

Ob der TOTO-Auswahltipp 6aus45 nun auf reinem Glück oder Fußballwissen basiert, da scheiden sich die Geister. Der Schein jedenfalls sieht fast gleich aus wie der beim Klassiker LOTTO 6aus49. Und sechs Kreuze darf man auch hier pro Feld setzen. Ein kleiner aber feiner Unterschied: Beim TOTO-Auswahltipp 6aus45 kostet ein Feld 0,65 Euro statt 1 Euro wie im LOTTO 6aus49. Und die theoretische Chance auf den Sechser – den gibt es auch im TOTO 6aus45 –  liegt immerhin bei etwa 1 zu 8,1 Millionen. Trotzdem hat schon seit Dezember 2018 keiner mehr den Jackpot geknackt. Und wieso?

So sieht der Schein aus: Beim TOTO-Auswahltipp 6aus45 setzt man ebenfalls sechs Kreuze, um den Jackpot zu knacken.
So sieht der Schein aus: Beim TOTO-Auswahltipp 6aus45 setzt man ebenfalls sechs Kreuze, um den Jackpot zu knacken.

Voraussagen sind gar nicht so einfach

Beim TOTO Auswahltipp 6aus45 geht es im Wesentlichen darum, auf die torreichsten Unentschieden zu setzen. Die aktuellen Spielpaarungen findet man jede Woche in unserem glüXmagazin. Die Nummer des Spiels dort entspricht der Zahl im Kästchen auf dem Tippschein. Klingt erstmal simpel, ist aber gar nicht so einfach. Denn: Welche Ereignisse lassen sich schon mit Sicherheit korrekt voraussagen? Und dann auch noch im Fußball?

Und wie gewinnt man am besten?

Wie man König beim TOTO-Auswahltipp 6aus45 wird und den Jackpot am besten knackt, da gehen die Meinungen weit auseinander. Manche diskutieren jede Partie ganz hitzig und sind sich sicher, dass ihr Fußballwissen den gewünschten Erfolg bringt. Andere wiederum überlassen es schlicht dem Zufall, wo sie ihre Kreuze setzen. Vielleicht macht’s am Ende ja doch die Mischung? Ein Konzept, das sich bereits unter den Kollegen bewährt hat: 50 Prozent muss man dem Glück überlassen und an die anderen 50 Prozent sollte man mit Sachverstand angehen.

Welche Strategie hilft, um den Jackpot zu knacken?
Welche Strategie hilft, um den Jackpot zu knacken?

Fazit: Nur Mut!

Unser Fazit lautet: Einfach mal ausprobieren! Egal, ob mit oder ohne Fußball-Hintergrund – es macht immer Spaß, sich mit etwas Neuem zu beschäftigen. Besonders lustig wird’s, wenn man sich zu Tippgemeinschaften zusammenschließt. Denn dann sind nicht nur die Einsätze für jeden geringer, man kann auch zusammen fachsimpeln und sich überlegen, welche Zahlen – äh Spiele – am aussichtsreichsten sind.

In diesem Artikel

Kommentieren