Wer braucht schon den Sechser im Lotto?

Sechser + Superzahl = Jackpot knacken und Millionen gewinnen😊

So lautet die simple Formel im Klassiker LOTTO 6aus49. Eigentlich. Denn diesen Mittwoch könnte schon ein „einfacher“ Sechser reichen, um den Jackpot zu knacken. Oder gar nur ein Fünfer mit Superzahl. Das Zauberwort heißt: Zwangsausschüttung.

 

Glück im Glück

Bevor es um die anstehende Zwangsausschüttung im LOTTO 6aus49 geht, ein Beispiel aus England. Arno Riselli, ein 50-jähriger Taxifahrer aus Gloucester im Südwesten der Insel, sorgte zu Jahresbeginn für Schlagzeilen. Rund 24 Millionen Pfund (ca. 27 Millionen Euro) gewann er in der britischen Lotterie. Der große Jackpot ist aber gar nicht das Besondere an dieser Geschichte. Denn: Riselli knackte ihn, ohne alle Gewinnzahlen korrekt zu haben! Wie das geht? Die Lotterie, an der er teilnahm, leert zum Jahresende grundsätzlich den Jackpot – ob jemand einen Volltreffer hat oder nicht. Und Riselli hatte einfach die meisten korrekten Gewinnzahlen. Der britische Taxifahrer hatte also Glück im Glück. Das kann am Mittwoch auch einem Lottospieler hierzulande gelingen.

Wer braucht schon den Sechser im Lotto? www.traeumdichlotto.de Corporate Blog von Lotto Baden-Württemberg
Mein Haus, mein Pool, meine Freiheit… Viele Lottospieler träumen Woche für Woche vom großen Gewinn. Für einen britischen Taxifahrer wurde der Traum wahr.

Zwangsausschüttung steht bevor

Denn auch im deutschen LOTTO 6aus49 kann man den Jackpot ohne alle Gewinnzahlen knacken. Dazu muss man nicht bis zum Jahresende warten. Wird der Jackpot nämlich zwölf Ziehungen in Folge nicht geknackt, sehen die Teilnahmebedingungen in der 13. Runde eine so genannte Zwangsausschüttung vor. Der Topf muss also geleert werden. Gibt es in dieser 13. Runde keinen Tipper mit einem Sechser mit Superzahl, dann freuen sich diejenigen mit einem Sechser ohne Superzahl. Hat bundesweit niemand den Sechser, kommt die dritte Gewinnklasse ins Spiel (Fünf Richtige mit Superzahl). Am Mittwoch (5. September) könnte es soweit sein. Der prall gefüllte Jackpot im LOTTO 6aus49 MUSS geleert werden.

Zur ersten Zwangsausschüttung in der über 60-jährigen Geschichte des LOTTO 6aus49 kam es übrigens im Mai 2016. Rege Leser dieses Blog kennen den Beitrag vielleicht noch: Zwangsausschüttung: Warum alles raus musste. Damals genügte ein Sechser ohne Superzahl. In den dritten Gewinnrang fiel der millionenschwere Jackpot noch nie. Ist es jetzt soweit?!

In diesem Artikel

Kommentieren