Lotto-Millionär dank netter Geste

Mit einer netten Geste verändert eine ihm unbekannte Frau das Leben von Arron Walshaw vom einen Tag auf den anderen komplett. Sie lässt ihm an der Supermarkt-Kasse den Vortritt und macht ihn dadurch zum Millionär.

Durchschnittlich warten die Briten nach einer statista-Auswertung knapp vier Minuten an der Supermarktkasse. Diese Zeitspanne wäre Arron Walshaw aus London beinahe zum Verhängnis geworden. Denn hätte ihn eine Frau an der Kasse nicht vorgelassen, hätte er seinen Lottoschein nicht mehr rechtzeitig abgeben können. Und dann wäre er heute nicht um eine Millionen Pfund reicher (etwa 1,2 Millionen Euro). Zum Glück war die Unbekannte so aufmerksam und bemerkte die Hektik des Fliesenlegers.

Supermarktkasse
Die Schlange an einer Supermarktkasse wurde Arron Walshaw beinahe zum Verhängnis. Die nette Geste einer Unbekannten veränderte jedoch sein Leben.

Der junge Brite träumt nun von einer neuen Wohnung, einem Auto und einer Traumhochzeit mit seiner Verlobten. Er ist sich aber durchaus bewusst, dass die nette Geste der Unbekannten nicht selbstverständlich ist. Aktuell sucht er die Dame, um sich persönlich bei ihr dafür zu bedanken, dass sie sein Leben verändert hat.

Mit zwei einfachen Tricks erspart man sich die Hektik, in die Walshaw geraten ist:

#1: Den Annahmeschluss im Hinterkopf behalten

In Deutschland warten wir im Durschnitt fast doppelt so lange an der Supermarkt-Kasse wie in Großbritannien. Statistisch gesehen knapp sieben Minuten. Damit uns diese Wartezeiten nicht zum Verhängnis werden, sollten wir die Annahmeschlusszeiten unserer Lieblingslotterien im Hinterkopf behalten. In Baden-Württemberg gilt:

  •  LOTTO 6aus49-Annahmeschluss am Mittwoch um 18:00 Uhr
  • LOTTO 6aus49-Annahmeschluss am Samstag um 19:00 Uhr
  • Eurojackpot-Annahmeschluss am Freitag um 19:00 Uhr
  • GlücksSpirale-Annahmeschluss am Samstag um 19:00 Uhr
  • KENO-Annahmeschluss täglich um 19:00 Uhr

Damit wir nicht laufend aufs Wohlwollen unserer Mitmenschen an der Supermarkt-Schlange angewiesen sind, könnte ein Spickzettel in der Hosentasche womöglich hilfreich sein. So kann man prüfen, ob man vor oder nach dem Wocheneinkauf noch schnell den Tippschein in der Annahmestelle abgibt.

Ähnliches gilt für Online-Spieler: Alarm kurz vor dem Annahmeschluss einstellen oder eine Notiz im Smartphone anlegen. So kann man in Sichtweite der Kassenschlange abschätzen, ob man lieber zwischen den Supermarktregalen noch schnell seinen Tipp abgibt. Oder ob man es vorher noch durch den Kassenbereich zum Ausgang schafft.

Spickzettel
Schon zu Schulzeiten der Retter in der Not: Der Spickzettel

#2: ABO oder Dauer-KliX spielen und keine Ziehung verpassen

An LOTTO 6aus49, der GlücksSpirale, den Zusatzlotterien Spiel 77, SUPER 6 und SiegerChance sowie dem Eurojackpot kann man ganz einfach per Abo teilnehmen. So verpasst man ganz sicher nie mehr den Annahmeschluss. Die Spieleinsätze werden dabei automatisch vom Konto abgebucht und die Gewinne werden automatisch überwiesen. Außerdem nimmt man auch an allen Sonderauslosungen teil, die in der Spielart stattfinden. Und bei Gewinnen ab 1.000 Euro oder bei Gewinnen in Sonderauslosungen erfolgt eine schriftliche Benachrichtigung.

Das Pendant zum Abo sind für Online-Spieler die Dauer-KliX. Durch Ankreuzen des Feldes „Dauer-KliX“ auf dem Online-Spielschein nimmt der jeweilige Spielauftrag unverändert an jeder Folgeziehung teil.

Urlaub
ABO- oder Dauer-KliX-Spieler können noch viel entspannter in den Urlaub. Sie verpassen keine Ziehung und bekommen ihre Gewinne einfach aufs Bankkonto überwiesen.
In diesem Artikel

Kommentieren