Der Eurojackpot geht in die vierte Runde – das gab’s noch nie! So langsam fragen wir uns bei LottoBW: „Will eigentlich niemand die 90 Millionen Euro??“. Ein Dutzend frischgebackener Millionäre freut‘s: Sie profitierten nämlich auf Umwegen vom randvollen Jackpot.

90 Millionen Euro zu verschenken!

Skurrile Lotto-Geschichten gibt es ja genug. Im Februar ging zum Beispiel die Geschichte einer US-Amerikanerin um den Globus, die einen 560-Millionen-Dollar-Gewinn (zunächst) ablehnte. Wir berichteten darüber. Aktuell sind wir bei LottoBW wieder etwas ratlos. Es scheint, als wolle niemand die 90 Millionen Euro aus dem Eurojackpot absahnen. Denn bei knapp 42 Millionen Tipps, die bei der letzten Ziehung europaweit im Rennen waren, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass eine Person fünf Gewinnzahlen sowie zwei Eurozahlen richtig tippt. Die Chance auf den Mega-Jackpot beträgt rund 1 zu 95 Millionen. Doch alle Statistiken und Wahrscheinlichkeiten halfen nicht: Der Jackpot dreht abermals eine Ehrenrunde.  

113 Millionen
Sagenhafte 113 Millionen Euro liegen am Freitag in den ersten beiden Gewinnrängen bereit.

Darf’s auch ein bisschen weniger sein?

Wie wär’s mit „nur“ 23 Millionen Euro statt 90 Millionen? Für ein Dutzend glücklicher Jackpot-Jäger ging diese Rechnung in den letzten drei Wochen bereits auf. Sie sind mit der deutlich besseren Gewinnwahrscheinlichkeit im zweiten Rang (1 zu 6 Millionen) in den Millionärs-Olymp aufgestiegen. Hintergrund ist das sogenannte „Springbrunnen-Prinzip“: Ist der erste Eurojackpot-Rang wie aktuell mit 90 Millionen Euro „voll“, füllt sich der zweite automatisch – ähnlich wie bei einem Springbrunnen. Da hier nur eine richtige Eurozahl statt beiden vorhergesagt werden muss, wurde der zweite Rang zur zwölffachen Millionärs-Maschine. Die Quoten des glücklichen Dutzends lagen dabei zwischen 2,3 und 7,3 Millionen Euro. Zu den Großgewinnern gehört auch ein Tipper aus dem Kreis Reutlingen. Exakt 7.318.844,80 Euro aus der Ziehung vom 1. Juni wurden seinem Konto bereits gutgeschrieben – komplett steuerfrei!

PS: Dass der Jackpot viermal stehen bleibt ist absoluter Rekord. Ein Rekord wurde allerdings noch nicht gebrochen. Die längste Jackpotphase von 13 Wochen gab es im ersten Jahr der Lotterie 2012. Zwei Wochen haben wir also noch Zeit…

In diesem Artikel

Kommentieren