Coco Chanel im Wohnzimmer

Ein Möbelstück im Wohnzimmer, das mit Coco Chanel in Verbindung steht. Inmitten einer durchschnittlichen Mietwohnung in Baden-Württemberg. Das klingt nach einem unerwarteten Geldsegen. Womöglich ein Großgewinn im Lotto?

Es ist schön, vom Großgewinn im Lotto 6aus49 zu träumen. Es macht Spaß, sich in Gedanken eine Villa mit Pool zu bauen. Auch einen teuren Sportwagen zu konfigurieren. Und erst recht, von Privatjet und Privatinsel zu schwärmen. Aber es bereitet auch viel Freude, unter dem Motto „Think Small“ zu träumen. Denn ein kleiner Lottogewinn kann ebenso bereichernd sein und die Phantasie anregen! Wir träumen uns an dieser Stelle einmal beispielhaft nach Paris.

Coco Chanel im Wohnzimmer I www.traeumdichlotto.de Coprorate Blog von Lotto Baden-Württemberg
Träum dich Lotto – und zwar nach Paris…

Wenn Antiquitäten sprechen könnten…!

1898 eröffnete der Schweizer Cesar Ritz das Grand Hotel Ritz an der Place Vendôme Nummer 15 in Paris. Das Hotel ist legendär. Zahlreiche Prominente aus dem Adel, aus Hollywood, aus der Politik und dem Showbusiness steigen seit je her im Ritz ab. Ernest Hemingway und Francis Scott Fitzgerade waren gern gesehene Gäste an der Hotelbar. Audrey Hepburn und Maurice Chevalier standen hier vor der Filmkamera. Lady Di und Coco Chanel nächtigten hier.

Zuletzt wurde die Nobelherberge aufwändig umgebaut. Viele Möbel fanden dabei keinen Platz mehr und landeten Mitte April unter dem Hammer. Das beauftragte Auktionshaus erzielte dabei einen Gesamterlös von 7,3 Millionen Euro. Versteigert wurden insgesamt 10.000 Gegenstände, die zu 3.500 Ensembles gruppiert wurden. Hocker, Harfe, Himmelbett und Badewannen. Aber auch Garderobenhaken und Kleiderbügel waren im Katalog.

Coco Chancel im Wohnzimmer I www.traeumichlotto.de Corporate Blog von Lotto Baden-Württemnerg
Das höchste Gebot bekommt den Zuschlag. 10.000 Gegenstände aus dem Grand Hotel Ritz wurden im April 2018 versteigert

Wenn die ausgedienten Möbelstücke aus dem Ritz sprechen könnten, dann würden einige von ihnen Geschichten erzählen, die uns rot werden lassen. Andere würden uns zum Nachdenken anregen. Und wieder andere ein wenig gruseln. Die Möbel hätten ein paar ganz besondere Anekdoten zu berichten. Zum Beispiel die von Kronprinz Edward VII., der einst mit seiner Geliebten in der Wanne stecken blieb und vom Hotelpersonal befreit werden musste. Aber auch die Geschichten von Coco Chanel und Lady Di, die einen Teil ihrer letzten Stunden im Ritz verbrachten.

Chanel zugunsten der Phantasie

Ein paar Nächte in einer der legendären Promi-Suiten des Ritz sind für den Durchschnittsverdiener eher unerschwinglich. Aber ein Stück Ritz ins eigene Wohnzimmer zu holen ist möglich bei solch einer Auktion. Erst recht mit einem kleinen Lottogewinn! Wohl nicht gerade das Himmelbett oder die Badewanne. Aber ein Hocker oder eine Tischleuchte sind durchaus möglich.

Die Möbel in unseren Wohnungen haben auch ihre Geschichte – ganz klar! Jeder Fleck, jedes Brandloch und jede Schramme hat ihre eigene Story. Das Grand Hotel Ritz ist für seine Diskretion bekannt. Mit dem ersteigerten Möbelstück wird also keine Promi-Anekdote mitgeliefert. Aber die Mythen, die sich ums Ritz und seine Gäste ranken, sorgen alleine schon für viel Gedankenstoff rund um die Einrichtungsgegenstände. Investiert man also einen Teil des großen oder kleinen Lottogewinns in solch ein Objekt, dann kann das ein Investment in die Phantasie der Familie oder des Freundeskreises sein. Und wenn die Antiquität sprechen könnte, dann hätte sie am Ende zahlreiche Geschichten mehr zu erzählen. Also: Think Small! Ein Lottogewinn macht’s möglich:-)

Coco Chanel im Wohnzimmer I www.traeumdichlotto.de Corporate Blog von Lotto Baden-Württemberg
Gemeinsam zu Hause Spaß haben! Und über die Mythen des Ritz sinnieren???
In diesem Artikel

Kommentieren

1 Kommentare

  1. ibichiclana Antworten

    Super Beitrag. Danke