Das 570-Millionen-Dollar-Los

In den USA erzielte ein Tipper vor kurzem einen Gewinn von 570 Millionen Dollar. Ein derart großer Gewinn sorgt natürlich für Aufsehen. Aber ist er auch erstrebenswert?

„570 Millionen Dollar auf ein einziges Los.“ In den USA war die Meldung aus den Medien nicht wegzudenken. Auch deutsche Zeitungen griffen sie auf. Einige stellen sich nun die Frage, warum solche Jackpots bei uns nicht vorkommen. Schließlich liegt der Gewinnrekord hierzulande bei „nur“ 90 Millionen Euro.

Hohe Jackpots erfreuen die Tipper

Bei der größten europäischen Lotterie Eurojackpot liegen jede Woche mindestens 10 Millionen Euro im Jackpot. Eurojackpot kann in 18 Ländern Europas getippt werden. Beim amerikanischen Powerball beginnt der Jackpot bei 40 Millionen US-Dollar. Um den Gewinntopf bei Eurojackpot zu knacken, gilt es, 5aus50 Gewinnzahlen und 2aus10 Zusatzzahlen korrekt voraus zu sagen. Beim Powerball lautet die Formel: 5aus69 Zahlen und 1aus26. Die Wahrscheinlichkeit für einen Jackpotgewinn im Powerball ist also deutlich geringer als bei Eurojackpot (ca. 1 zu 292 Mio. bei Powerball vs. ca. 1 zu 95 Mio. bei Eurojackpot). Das erklärt, wie die Jackpots auf der anderen Seite des Atlantiks derart anwachsen können.

Das 570-Millionen-Dollar-Los I www.traeumdichlotto.de Corporate Blog von Lotto Baden-Württemberg
Eurojackpot-Studio in Helsinki

Zählt man die Einwohner aller Eurojackpot-Mitgliedsländer zusammen, kommt man kommt man auf einige Tausend Menschen weniger als die USA Einwohner haben. Daraus lässt sich schließen, dass mehr Menschen Powerball spielen als Eurojackpot. Eine weitere Erklärung dafür, warum die Jackpots hier so hoch anwachsen.

Bei Eurojackpot können Tipper maximal 90 Millionen Euro gewinnen. Ist der Jackpot bei dieser Marke angekommen, ist Schluss.  Der überschüssige Betrag fließt in die zweite Gewinnklasse, so dass auch hier Jackpots in zweistelliger Millionenhöhe entstehen können. Beim Powerball ist das anders. Hier können auch 570 Millionen Dollar und mehr im Topf liegen. Der aktuelle US-Gewinn ist übrigens nur der siebthöchste Gewinn aller Zeiten in den Vereinigten Staaten. Der Rekord liegt bei 1,5 Mrd. US-Dollar im Januar 2016.

Amerikaner sollten das Kleingedruckte lesen

Aber aufgepasst: Deutsche Eurojackpot-Glückspilze streichen immer auch die Summe ein, die im Topf liegt. 90 Millionen Euro brutto gleich 90 Millionen Euro netto. In den USA ist das anders. Regel ist hier, sich den Gewinn in Raten auszahlen zu lassen. Wünscht ein Glückspilz die Summe auf einen Schlag, ist sie deutlich niedriger. Im Falle des 570-Millionen-Dollar-Loses bekommt der Gewinner etwa 358 Millionen Dollar ausbezahlt.  Der Unterschiedsbetrag zwischen Gewinn- und Auszahlbetrag kommt dadurch zustande, dass bei einer Ratenzahlung das Geld angelegt wird und somit zusätzliche Rendite anfällt. In den USA muss der Lottogewinner seine Gewinne zudem versteuern. Der US-Tipper muss das berühmte „Kleingedruckte“ also ganz genau lesen. Natürlich nicht nur bei solch einem großen Gewinn!

Das 570-Millionen-Dollar-Los I www.traeumdichlotto.de Corporate Blog Lotto Baden-Württemberg
Ob der Besitzer des 570-Millionen-Dollar-Loses wohl das Kleingedruckte gelesen hat?

Übrigens: Das ist nicht ungewöhnlich! Denn unsere Nachbarn in der Schweiz haben ein noch komplizierteres System. Je nach Wohnort kann der Betrag, der ans Finanzamt entrichtet werden muss, höchst unterschiedlich ausfallen. Glücklich schätzen können sich Lotto-Millionäre aus den Kantonen Zug und Schwyz. Die gelten nämlich als Steuerparadiese. Tiefer in die Tasche greifen müssen Großgewinner aus den Kantonen Zürich und Basellandschaft. Hier sind höhere Steuern auf einen Lottogewinn abzuführen.

In Deutschland werden die Steuerabgaben bei Lottogewinnen durch das Rennwett- und Lotteriegesetz geregelt. Und das sagt ganz klar: Die Steuer für Lotterien und Ausspielungen schuldet der Veranstalter. Der Tipper erhält seinen Gewinn also vollständig ausbezahlt. Die Steuer übernimmt die Lotteriegesellschaft.

Wann ist genug genug?

570-Millionen-Dollar… eine unvorstellbare Gewinnsumme. Steuern hin oder her. Lotteriegesellschaften vieler Länder haben sich entschieden, solche Gewinnsummen nicht zuzulassen. Der Spielerschutz ist der wohl wichtigste Grund dafür. Der Gewinn von mehreren Millionen kann das Leben eines Menschen maßgeblich verändern. Hoffentlich zum Positiven. Der Gewinn von über einer halben Milliarde Dollar ist dazu wohl gar nicht notwendig. Und wenn wir ehrlich sind, dann würde diese Summe den meisten von uns wohl eher Angst bereiten anstatt Freude, oder?

In diesem Artikel

Kommentieren

1 Kommentare

  1. Patrick Antworten

    Die Kunst liegt doch am Ende darin, wie viel Geld man davon behält. Es gab doch schon einige Multimillionäre in Sachen Lotto, die innerhalb kürzester Zeit mehr Schulden als alles andere hatten. Das Leben ändert sich natürlich von heute auf morgen und wenn ich auf diese Weise so viel Geld Gewinnen würde, dann würde es mich auf eine Art auch beunruhigen. Bin also soweit ihrer Meinung. 🙂