LOGEO: Wer wohnt, hat Glück

Wer bei LOGEO mitspielt, kann sich glücklich schätzen, wenn er einen Nachbarn hat. Denn spielt der auch bei der neuen Geolotterie mit und gewinnt, dann gewinnt man selbst auch. Wenn man ganz nah dran wohnt, sogar mit Glück 5.000 Euro. Wenn man wohnt. Wohnen ist für uns ja etwas ganz Selbstverständliches. Dabei ist dies keineswegs so.

Bei der LOGEO-Ziehung am 2. Mai ging der Hauptgewinn an eine Spielteilnehmerin aus Esslingen. Sie schlug das „Berberdorf“ am Neckar-Uferstreifen zwischen Pliensau- und Vogelsangbrücke als Empfänger vor (Der wöchentliche Hauptgewinner von 100.000 Euro darf eine Institution bestimmen, an die wir von Lotto Baden-Württemberg 5.000 Euro spenden!!!). Das „Berberdorf“, eine deutschlandweit einmalige „Hüttensiedlung“ für Menschen in akuter Wohnungsnot, bietet bis zu 25 Frauen und Männern Platz. Was für uns selbstverständlich ist, wird für 25 Menschen zur Rettung in höchster Not: ein Platz zum Wohnen.

Schön, dass Lotto Baden-Württemberg über LOGEO diese Einrichtung unterstützt. Mein Kollege, unser Lotto-Unternehmenssprecher Mathias Yagmur, übergab am vergangenen Freitag (23. Juni) einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro an die Abteilungsleiterin der Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. (eva) Iris Maier-Strecker und an Michael Blumenstock, den eva-Bereichsleiter Wohnen.

Lotto-Unternehmenssprecher Mathias Yagmur übergab am Freitag (23. Juni) einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro an die eva-Abteilungsleiterin Iris Maier-Strecker und an Michael Blumenstock, den eva-Bereichsleiter Wohnen.

Die hatten damit natürlich nicht gerechnet und freuten sich sehr darüber, dass Lotto Baden-Württemberg nicht nur einzelne Lotterie-Gewinner, sondern auch die Allgemeinheit glücklich macht.  Der Besuch in Esslingen zeigte uns Lotto-Mitarbeitern, wie wertvoll eine Einrichtung wie das „Berberdorf“ ist. Die Gewinnerin, welche die gute Tat ermöglichte, wollte als heimliche Mäzenin lieber im Hintergrund bleiben. Trotzdem kann sie sich sehr über ihre gute Tat freuen.

Bei LOGEO, der neuen Geolotterie in Baden-Württemberg, profitiert auch das Gemeinwohl. Der wöchentliche Hauptgewinner von 100.000 Euro darf zusätzlich mit 5.000 Euro Gutes tun. Diese Summe spendet die Staatliche Toto-Lotto GmbH an eine gemeinnützige Einrichtung in der Region des Hauptgewinners. Der Glückspilz darf diese auswählen. Ihm steht dabei frei, sich offen als Spender zu zeigen oder lieber als heimlicher Mäzen im Hintergrund zu bleiben.

In diesem Artikel

Kommentieren