The Bright Side of Life

Es gibt sicher schlimmere Termine als ein Spiel des VfB Stuttgart, bei dem Lotto Baden-Würrtemberg seit der Saison 2015/16 offizieller Team-Partner ist, hautnah und in tollem Ambiente miterleben zu dürfen. Unsere Kollegin Iris Voltmann kam in den Genuss und berichtet von einem spannenden Spiel, einer grandiosen Stimmung, leckerer Verpflegung und einem schwarzen Raben, der kurzzeitig Unheil über die Mercedes-Benz-Arena brachte…

Zugegeben, ich bin nicht gerade der größte Fußballexperte. Ich weiß aber, dass mein Herz für den VfB Stuttgart zu schlagen hat. Tut es auch! Erstklassig war die Stimmung beim Kick gegen Union Berlin aber nicht nur wegen des 3:1-Sieges unserer Schwaben. Auch die angereisten Berlin-Fans faszinierten.

Im Move

Mehr als 90 Minuten lang ist im Gästeblock alles in Bewegung. Es wird gehüpft, gesungen und beim ersten und einzigen Treffer gejubelt. Die Gelassenheit der Fans fühlt sich gut an, ganz anders als die aggressiven Töne beim Lokalderby gegen den Karlsruher SC Mitte April. Das finden auch die Gäste von Lotto Baden-Württemberg, die den Fußballabend mit uns genießen: unter anderem eine gut gelaunte Truppe von Bloggern und dann noch die Gewinner einer Kooperation mit dem Schwäbischen Tagblatt in Tübingen.

Leckere Nebensache

Spanferkel, Linsenlasagne und Rote Grütze sind lecker, aber eindeutig Nebensache. Wer eines hat, ist im Trikot mit dem roten Brustring erschienen. So sitze ich jetzt also zwischen Maxim, Gentner oder Terodde. Na ja, wenn man glaubt, dass was draufsteht auch drin ist. Natürlich glaube ich das nicht. Auf meinem tomatenroten Sessel sauge ich die Stimmung in mich auf. Mein Vordermann ringt die Hände und stöhnt laut, als der Ball ins Aus geht. Die ersten torlosen 28 Minuten geht das noch häufiger so. Ein Stück weiter vorne filmt einer offenbar das gesamte Spiel.

Warum auf das große Spielfeld schauen, wenn man alles auch auf dem kleinen Handybildschirm sehen kann? 😉

Auf und nieder

Ein bisschen fühle ich mich wie in der Kirche. Denn dieses Schlüsselspiel am Montagabend ist nichts für kaputte Knie. Aufstehen, hinsetzen, aufstehen, hinsetzen. Der Wille von Hannes Wolfs Elf reißt die Zuschauer mit. Sitzenbleiben sähe blöd aus. Der Einsatz lohnt sich. Das Spiel nimmt in der 29. Minute Fahrt auf. Nach dem verwandelten Freistoß von Alexandru Maxim klatschen mein Nebensitzer und ich uns ab. Wir grinsen uns an. Die Union-Fans werden einen Tick lauter. „Unsere Liebe, unser Stolz…“, feuern die Berliner ihre Elf an. Aber auch die hartgesottenen VfB-Fans in der Cannstatter Kurve legen einen Zahn zu. Jeder hier weiß: Gewinnt der VfB, ist die Rückkehr in die Bundesliga einen großen Schritt näher. Nur noch vier Spiele trennen die Schwaben danach vom Aufstieg.

Schwarzer Vogel

Zur Halbzeitpause steht es 2:0. Die Blogger tippen fleißig in ihre Handys, ich auch. Das Netz ist schwach, irgendwann geht dann doch mein erster Post auf Facebook online. Bei Currywurst in der Eventbox von Lotto Baden-Württemberg sind wir schon in Feierlaune. Doch Stuttgart-Fans wissen, dass ihr Team für Überraschungen gut ist. Auch für Negative. Später fällt mein Blick in den Abendhimmel und ich sehe wie eine schwarze Krähe über das Stadion fliegt. „Oh, oh“, denke ich, die ich eigentlich gar nicht abergläubisch bin. Als tatsächlich der Gegentreffer fällt, ist es erst einmal ziemlich still im Block 72. Mein Vordermann stöhnt, als hätte er heftige Magenkrämpfe und rauft sich das schüttere Haar. Der fleißige Filmer lässt endlich mal das Handy sinken. Die Berliner jubeln. Ich merke wie sich meine Hände verkrampfen. „Hey, das ist doch nur Fußball“, denke ich. Nein, eben nicht!

Bei der obligatorischen LAOLA-Welle hält es (fast) niemanden mehr auf dem Sitz!

VfB, VfB!

Am Ende ist alles gut: 3:1 für Stuttgart. Die Fans werfen die Arme in die Luft, wiegen sich zur Siegesmusik hin und her. Der Traum von der sofortigen Rückkehr in die Erste Liga ist einen Schritt näher. Vier Spiele bleiben noch, weiter geht es am Samstag (29. April) beim 1. FC Nürnberg. Als ich später im endlosen Parkhaus-Stau stehe, macht mir das gar nichts aus. Ich denke an die Berlin-Fans, die angesichts der Niederlage Monty Pythons „The Bright Side of Life“ gesungen haben und bin gut drauf. Netz habe ich auch wieder und bereits die ersten Likes.

PS: Einige „Likes“ für den Abend bekommen wir auch von den eingeladenen Bloggern, die das Event aus ihrer persönlichen Sicht beschrieben habe, z. B. Kati, Christian, Karin und Frank.

In diesem Artikel

Kommentieren

3 Kommentare

  1. Mit Lotto zum Fußball? Mit Lotto zum Fußball! Antworten

    […] Übrigens hat Karin bereits ihre Eindrücke von diesem Event zusammengefasst. Und auch auf dem Blog von Lotto BW gibt es einen Beitrag zum Spiel. […]

  2. Karin Antworten

    Liebe Iris,

    toller Bericht und auch mal schön aus einer anderen Sicht zu lesen.

    Liebe Grüße
    Karin

    1. LottoBW

      LottoBW Antworten

      Hallo Karin,

      danke für Deinen Kommentar. Schön, dass Du mit meinem Text etwas anfangen kannst. Als Fast-Laie sage ich: Das war einfach ein rundum gelungener Fußballabend! 🙂

      Liebe Grüße und lass uns weiter fest die Daumen drücken für den VfB!
      Iris