Mein Tag als LOGEO-Pin!

Manchmal heißt es: Augen zu und durch! Das dachte sich auch unsere Kollegin Linda Rechtsteiner, als ihr bei der gestrigen Bilanz-Pressekonferenz von Lotto Baden-Württemberg die ehrenvolle Aufgabe zuteil wurde, als Maskottchen der ab 14. Februar 2017 exklusiv in Baden-Würrtemberg startenden Geo-Lotterie LOGEO für den Hingucker des Tages zu sorgen.

Das Wichtigste vorweg: Lotto Baden-Württemberg verzeichnete im Geschäftsjahr 2016 ein Jahresplus von 2,2 Prozent und konnte dabei 21 Neu-Millionäre beglückwünschen. Um dies und noch einiges mehr zu verkünden, fand am 9. Januar 2017 in Stuttgart die Bilanz-Pressekonferenz von Lotto Baden-Württemberg statt. Wie sich herausstellen sollte, sorgte ich dabei für viel Heiterkeit…doch der Reihe nach:

Pink. Wohin ich auch schaue: pink. Pinke Leggins, pinkes Langarmshirt, pinkes Kostüm. Da stehe ich nun also in den Lotto-eigenen Umkleidekabinen, so pink angezogen, dass sogar die weißen Fliesen um mich herum rosa schimmern. Mein erster Gedanke: zumindest heute werde ich sicher von keinem Auto angefahren. Ich bin auf dem Weg zur Bilanz-Pressekonferenz von Lotto Baden-Württemberg. Da dort auch unsere neue Lotterie LOGEO vorgestellt wird, sollen die dazugehörigen Maskottchen vor Ort anwesend sein: die Zielpins „Lo“ und „Geo“.

img_0546
Einen Bericht zur Bilanz-Pressekonferenz ist in der aktuellen Ausgabe des glüXmagazins zu finden.

„Lo“ stellt dabei den weiblichen Teil in – mancher Leser wird es schon vermuten – wunderbarem Flamingo-Pink dar. Wie es kommt, dass ich in dem Kostüm stecke? Nun ja, eigentlich hat sich doch jeder schon einmal gefragt, wie sich wohl die Maskottchen verschiedenster Basketball-Mannschaften fühlen. Nein? Na, ich schon! Doch eines ist bereits während des Anziehens des Kostüms sicher: Saltos, Flickflacks und dergleichen werde ich heute nicht schlagen. Höchstens etwas herumkugeln, falls ich stolpern und fallen sollte. Doch bei der ersten Anprobe in der hauseigenen Tiefgarage geht noch alles gut.  Im Raum der Landespressekonferenz warten dann aber so einige Tücken auf meinen Kompagnon „Geo“ und mich. Um genau zu sein habe ich dort – wenn schon keinen Salto – dafür immerhin fast eine Lampe von der Decke „geschlagen“. Die Lampe hängt noch, niemand wurde verletzt und tatsächlich: mein Kostüm stellte sich auf Dauer doch bequemer heraus als gedacht. Zum Glück ist es Winter, denn wie ich hörte ist es im Sommer unter dem Kostüm so heiß, dass ein kleiner Lüfter eingebaut werden soll. Echter Maskottchen-Luxus!

Mein Zielpin-Kumpel in knalligem Babyblau macht sich klasse neben mir. Gemeinsam bringen wir etwas mehr Farbe in den eher tristen Raum, in dem die Pressekonferenz stattfindet. Bei einem Foto mit Lotto-Chefin Marion Caspers-Merk wartete schon die nächste Hürde auf uns: eine Stufe. Hört sich erst einmal nicht gefährlich an, wenn man allerdings den direkten Boden unter seinen Füßen nicht sehen kann und dazu in einem ungelenken Kostüm steckt, gestaltet sich das ganze deutlich schwieriger. Schlussendlich muss uns Frau Caspers-Merk – mit einem leichten Schmunzeln auf den Lippen – Hilfestellung leisten, damit wir es unfallfrei auf das kleine Podest schaffen. Nach getaner Arbeit geht es zurück: Treppenstufe runter, keinen Scheinwerfer abmontieren – geschafft!

Die eigentliche Pressekonferenz vergeht wie im Flug und die Journalisten blinzeln dabei immer wieder neugierig in unserer Richtung. Unsere Kostüme scheinen Wirkung zu zeigen. Wann sieht man schon mal zwei knallige und lebensgroße Pins auf einer Pressekonferenz? Ich kann es den Journalisten nachfühlen, auch ich starre das ein oder andere Mal fasziniert meinen Mitstreiter an. Nachdem sich der Raum geleert hat, darf das Geheimnis gelüftet werden, beziehungsweise wir Maskottchenträger dürfen „auslüften“. Etwas ungeübt schlüpfe ich aus aus dem Kostüm. Endlich sehe ich den Boden unter meinen Füßen wieder.

Wie bekommt man zwei so sperrige Kostüme plus deren Träger in den kleinen Aufzug? Wohl dem, der in der Jugend Tetris gespielt hat! Wir lachen und quetschen uns in den Aufzug. Vor dem Gebäude, in dem die Landespressekonferenz sitzt, werden wir von einem Lotto-Kollegen abgeholt. Zurück in der Zentrale des Glücks dürfen wir menschliche Pins uns wieder in unsere Alltagsklamotten schmeißen. Meinen schwarzen Pulli finde ich den restlichen Arbeitstag über sehr langweilig…

Merken

Merken

Merken

In diesem Artikel

Kommentieren

1 Kommentare

  1. Frau Maier Antworten

    Herzlichen Glückwunsch Frau Rechtsteiner! Wenn man das so anmerken darf aber Pink ist doch eine schöne Farbe… Auch wenn Sie übermäßig verwendet wird! Weiter so…